Lichtenberg : Räuber dreieinhalb Jahre nach der Tat gefasst

Der heute 23-Jährige hat am Mittwoch die Tat gestanden. Der Mann soll am 7. September 2007 eine 63-jährige Frau in Lichtenberg überfallen haben. Das Opfer zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu, an deren Folgen es sechs Tage später verstarb.

BerlinMehr als dreieinhalb Jahre nach einem brutalen Raubüberfall in Lichtenberg ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Der heute 23-Jährige hat am Mittwoch die Tat gestanden, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Der Tatverdächtige sollte am selben Tag einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls wegen Raubes mit Todesfolge vorgeführt werden. Der Mann soll am 7. September 2007 eine 63-jährige Frau in Lichtenberg überfallen haben. Das Opfer zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu, an deren Folgen es sechs Tage später verstarb.

Die Frau war am Tattag mit einer Straßenbahn der Linie M6 in Richtung Hellersdorf gefahren und am späten Abend an der Haltestelle Genslerstraße ausgestiegen. Unmittelbar vor ihrem Wohnhaus in der Landsberger Allee wurde sie zu Boden gerissen und ihrer Handtasche beraubt. Langjährige intensive Ermittlungen des zuständigen Raubkommissariates und einer Mordkommission führten schließlich auf die Spur des 23-Jährigen. (dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben