Lichtenberg : Razzia bei Neonazis

Beamte des Landeskriminalamts und der Bereitschaftspolizei haben am Mittwoch das Clubheim der rechtsextremistischen „Kameradschaft Spreewacht“ in Lichtenberg durchsucht.

Berlin/Zeuthen - Zeitgleich durchsuchten märkische Beamte die Wohnung eines 39-Jährigen in Zeuthen. Der Mann soll für den Internetauftritt der Gruppierung verantwortlich sein, bei dem unter anderem ein verbotenes Keltenkreuz abgebildet sei. Gegen die Gruppe werde zudem wegen Verdachts der Bedrohung einer Abgeordneten ermittelt. Die Beamten beschlagnahmten in der Zeuthener Wohnung PC-Technik und Speichermedien. Erst Mitte August hatte die Polizei einen Schlag gegen die rechtsextremistische Gruppierung „Frontbann 24“ geführt und Wohnungen von mutmaßlichen Mitgliedern durchsucht. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) lässt ein Verbot prüfen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben