Lichtenberg : Toter in Lichtenberg - zwei Tatverdächtige festgenommen

Die Leiche wurde in einem Gebüsch in der Nähe des Zentralfriedhofs Friedrichsfelde gefunden. Schwere Kopfverletzungen deuteten auf einen Gewaltakt hin. Die Mordkommission ermittelt nun gegen zwei Tatverdächtige.

BerlinEin getöteter Mann ist am Sonntagmorgen in Lichtenberg gefunden worden. Die Leiche wies schwere Kopfverletzungen auf, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Es werde von einem Kapitalverbrechen ausgegangen, fügte er hinzu. Der Tote war gegen 7.30 Uhr in der Gudrunstraße in der Nähe des Zentralfriedhofs Friedrichsfelde von einem 54-jährigen Spaziergänger entdeckt worden, der die Polizei alarmierte.

Gefunden wurde der Tote in einem Gebüsch am Gelände einer Steinmetzwerkstatt. Erste Untersuchungen am Fundort führten die Ermittler in eine nahe gelegene Wohnung in der Fanningerstraße, die vermutlich auch der Tatort war, wie der Sprecher sagte. Es habe auf der Straße viele Blutspuren gegeben. In der Wohnung seien dann die beiden Männer im Alter von 28 und 35 Jahren festgenommen worden. Bei der Tat könnte Alkohol eine Rolle gespielt haben. Gewissheit über die Todesursache soll eine Obduktion bringen. Zur Identität des Toten sowie zu den Umständen der Tat ermittelt eine Mordkommission. (ah/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben