Lichtenberg und Spandau : Zwei Autoknacker gefasst

Gleich zweimal bemerkten Zeugen in der vergangenen Nacht Einbrüche in Autos - in einem Fall sogar in das eigene.

Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Den Diebstahl ihres eigenen Autos beobachtete eine 58-Jährige in der Nacht auf Mittwoch in Staaken im Bezirk Spandau. Kurz nachdem sie gegen 3.45 Uhr von einer Runde mit ihrem Hund in ihre Wohnung im Torweg zurückgekehrt war, hörte sie ein verdächtiges Geräusch. Durch das Fenster sah sie, wie ihr Peugeot ohne Licht davonfuhr. Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei. Polizisten stoppten den Wagen wenige Minuten später auf der Spandauer-Damm-Brücke und nahmen den 30-jährigen Fahrer fest. Der Autodieb wurde in Polizeigewahrsam gebracht und sollte am Mittwoch verhört werden.

Auch in Fennpfuhl im Bezirk Lichtenberg war ein Zeuge aufmerksam: Gegen 1 Uhr hörte der 34-Jährige laute Geräusche in der Arthur-Weisbrodt-Straße. Als er aus dem Fenster schaute, sah er einen Mann, der offenbar die Scheibe eines geparkten Mitsubishi eingeschlagen und sich in das Wageninnere gebeugt hatte. Während der Anwohner die Polizei rief, ging der Einbrecher weiter und schlug die Scheibe eines geparkten Mercedes ein. Als er in dem Wagen hing, trafen die Polizisten ein und nahmen den Mann vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des 25-Jährigen fanden die Beamten ein Navigationsgerät sowie Einbruchswerkzeug. Eine Vorführung bei einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls wird geprüft. (stb)

0 Kommentare

Neuester Kommentar