Lichtenrade : Baby bei Wohnungsbrand verletzt

Bei einem Wohnungsbrand in Lichtenrade ist am Sonntag ein zehn Monate altes Baby verletzt worden. Die 19-jährige Mutter habe den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache um 9.35 Uhr im Schlafzimmer der Wohnung ausgebrochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Baby erlitt den Angaben zufolge eine Rauchgasvergiftung und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Für die Löscharbeiten musste derweil die John-Locke-Straße für eine Stunde gesperrt werden. Vorsichtshalber wurden auch die Mieter der benachbarten Wohnungen in Sicherheit gebracht. Ein Brandkommissariat hat nun die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben