Linie 42 : S-Bahn-Angriff: Zwei Jugendliche schwer verletzt

Nach einer Pöbelei in einer S-Bahn der Linie 42 wurden am Sonntagmorgen zwei Jugendliche schwer verletzt. Die Angreifer schlugen mit einer Flasche auf den Kopf des einen Mannes ein. Das andere Opfer attackierten sie mit dem abgebrochenen Flaschenhals.

Zwei Jugendliche im Alter von 18 und 19 Jahren sind in einer S-Bahn der Linie 42 zwischen den Bahnhöfen Bundesplatz und Südkreuz von anderen Jugendlichen angegriffen und schwer verletzt worden. Laut Zeugenaussagen wurden die beiden von einem 18-Jährigen, einer 23-jährigen Begleiterin und einem unbekannten Dritten am Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr in der Bahn zunächst angepöbelt. Als sie auf die Provokationen nicht reagierten, schlugen die drei zu, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Montag mitteilte.
Die 23-Jährige aus Mariendorf versprühte den Angaben zufolge zudem Pfefferspray. Schließlich schlug der 18-Jährige aus Adlershof eine Flasche gegen den Kopf eines der beiden Opfer aus Neukölln, bis die Flasche zerbrach und das Opfer blutend zu Boden fiel. Mit dem abgebrochenen Flaschenhals stach der dritte Angreifer auf das andere Opfer ein.
Beim Halt der S-Bahn am Bahnhof Südkreuz flüchteten die Täter zunächst. Zwei der Angreifer wurden jedoch durch Bundespolizisten, die mit einem Diensthund im Einsatz waren, gestellt. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten bei der Frau noch einen Schlagring.
Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Opfer werden derzeit stationär im Krankenhaus behandelt. (dapd)

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben