Mann flüchtete bei Polizeikontrolle in Schöneberg : 50-Jähriger wurde von Auto erfasst und kam schwer verletzt in eine Klinik

Ein Mann rannte bei einer Verkehrskontrolle in Schöneberg vor ein Auto und wurde schwer verletzt. Beamte hatten den 50-Jährigen beim Drogenkauf erwischt

Kerstin Hense

Ein Mann flüchtete in der Nacht zu Montag bei einer Verkehrskontrolle in Schöneberg. Er wurde von einem Auto erfasst und erlitt schwere Verletzungen. Zivilpolizisten des Abschnitts 42 beobachteten den 50-Jährigen gegen 1.45 Uhr in der Goebenstraße, als er von einem Dealer Rauschgift erwarb. Die Beamten kontrollierten den Käufer, der Händler konnte unerkannt entkommen. Bei der Personalienüberprüfung rannte der Mann plötzlich auf die Fahrbahn und wurde vom Mercedes eines 65-Jährigen, der in Richtung Pallasstraße unterwegs war, erfasst. Der Flüchtende erlitt mehrere Knochenbrüche und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben