Mann von Frau attackiert : Erst Prügel, dann Messerstiche

Erst schlug der Mann seine Lebensgefährtin, dann stach sie auf ihn ein: Nach einem Streit in Gesundbrunnen liegt ein 31-Jähriger nun in einer Klinik. Gegen beide wird nun ermittelt.

von

Offenbar wehrte sich eine 22-jährige Frau in der Nacht zu Montag mit einem Messer gegen die Schläge ihres Lebensgefährten. Gegen 2.15 Uhr war die Polizei von einer Anwohnerin zu einem Mehrfamilienhaus in der Schwedenstraße in Gesundbrunnen alarmiert worden. Die Mieterin hatte laute Hilfeschreie ihres Nachbars gehört. Ersten Ermittlungen zufolge war eine 22-jährige Mieterin mit mit ihrem 31-jährigen Lebensgefährten in Streit geraten. Dabei soll der Mann die Frau verprügelt haben. Die 22-Jährige fügte ihrem Lebensgefährten daraufhin Stichverletzungen an den Armen und am Oberkörper mit einem Messer zu. Die Frau wurde festgenommen, aber aufgrund ihrer Gesichtsverletzung zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Ihr Lebensgefährte kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Mit Konsequenzen dürfen beide rechnen: Die Polizei ermittelt gegen die 22-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung und gegen den 31-Jährigen wegen Körperverletzung.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben