Mariendorf : Gequälter Schwan stirbt an seinen Verletzungen

Für den von Unbekannten mit Dartpfeilen gequälten Schwan kam jede Hilfe zu spät. Er starb im Volkspark Mariendorf, einige Tage nachdem Spaziergänger das verletzte Tier entdeckt hatten.

Der Schwan starb vermutlich in der Nacht zu Mittwoch "qualvoll an seinen Verletzungen", teilte der Tierschutzverein Berlin mit.

Spaziergänger hatten den verletzten Schwan am Samstag entdeckt. Er hatte zwei Pfeile im Kopf. Polizei und Tierschützer konnten das Tier, das sich trotz seiner Verletzungen normal verhielt, jedoch nicht einfangen. Am Mittwoch wollten Mitarbeiter des Tierschutzvereins nochmals versuchen, den Schwan zu retten, allerdings kam jede Hilfe zu spät.

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt auch der Tierschutzverein unter der Rufnummer 768 880 entgegen. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben