Marzahn-Hellersdorf : Häftling liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Als die Polizei versucht einen Raser zu stoppen, gibt der Fahrer Gas und fährt davon. Es handelt sich um einen seit Juli gesuchten Strafgefangenen.

von
Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz.Foto: dpa

Als Zivilpolizisten einen zu schnell fahrenden Autofahrer nach einer Verfolgungsjagd stellten, erwies sich dieser als gesuchter Strafgefangener der JVA Heidering. Am Dienstag gegen 13 Uhr bemerkten Polizisten einer zivilen Einheit in der Bruno-Baum-Straße in Marzahn einen deutlich zu schnell fahrenden blauen Mitsubishi Galant. Auf Höhe der Kreuzung Bruno-Baum-Straße Ecke Kiebitzgrund versuchten die Beamten den Wagen zu stoppen.

Anstatt anzuhalten, gab der Fahrer jedoch Gas und raste den Polizisten davon. Während der Verfolgung durch die Zivilpolizisten fuhr der Fahrer mehrfach über rote Ampeln und nutzte auch den Gehweg als Fluchtstrecke. Dadurch wurden mehrere Fußgänger und Fahrradfahrer gefährdet. Auf Höhe des Kinos in der Märkischen Allee fuhr der Flüchtige in eine Sackgasse und konnte dort von der Polizei gestellt werden. Es handelte sich um einen 28-jährigen Häftling, der am 18. Juli 2016 aus der JVA Heidering entwichen war. Außer ihm waren noch zwei 15 und 17 Jahre alte Jugendliche, sowie eine 23-jährige Frau im Auto gewesen. Der 28 Jährige wurden dem Landeskriminalamt übergeben, das den Mann zurück in die JVA brachte.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben