Marzahn-Hellersdorf : Kiffer unter Plane im Auto versteckt

Unter einer Plane haben sich vier junge Männer in einem Auto versteckt, um nicht beim Kiffen erwischt zu werden. Das Gegenteil aber war der Fall.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Verdächtiger Rauch entlarvte Cannabis-Konsumenten in Hellersdorf. Anwohner hatten die Polizei zur Mark-Twain-Straße Ecke Lichtenhainer Straße gerufen, da sie dort ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt hatten. Die alarmierten Beamten entdeckten vor Ort einen VW-Polo am Straßenrand, der mit einer Plane abgedeckt war. Als sie sich näherten, hörten sie Stimmen aus dem Auto und nahmen einen deutlichen Marihuana-Geruch wahr.

Bei der Überprüfung der vier Insassen wurde bei dem 18-jährigen Fahrzeugbesitzer eine Schreckschusspistole entdeckt und beschlagnahmt. Weiterhin befanden sich im Auto unter dem Beifahrersitz und hinter beiden Rücksitzen ca. 300 Gramm Marihuana, zwei Feinwaagen sowie eine erhebliche Menge leerer Szenetütchen.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 18-Jährigen entdeckten die Beamten eine weitere Waffe, nochmals ca. 300 Gramm Marihuana, einen größeren Geldbetrag und verschiedene Utensilien, die vermutlich zur Aufzucht von Drogenpflanzen dienen sollten. Während der 18-Jährige für die Kriminalpolizei der Direktion 6 eingeliefert wurde, konnten die anderen drei 16, 17 und 22 Jahre alten Fahrzeuginsassen nach erfolgter Identitätsfeststellung ihren Weg fortsetzen. Gegen den Autobesitzer wird wegen des Verdachts des Drogenhandels und des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben