Marzahn-Hellersdorf : Kind allein in Wohnung

Donnerstagabend alarmierte ein achtjähriger Junge seinen Opa telefonisch in Bayern, weil er allein gelassen wurde und in der Wohnung eingeschlossen war. Der Junge befindet sich in der Obhut des Kindernotdienstes.

Nachdem gestern Abend ein achtjähriger Junge seinen Opa in Bayern telefonisch alarmiert hatte, dass er eingeschlossen und allein zu Hause sei und Angst habe, suchten Polizisten gegen 23 Uhr das Wohnhaus in Marzahn auf.

Laut Polizeimeldungen war die Klingel der betreffenden Wohnung in der 18. Etage war abgestellt. Die tatsächlich abgeschlossene Wohnungstür wurde gegen 1 Uhr durch einen Schlüsseldienst geöffnet. Der Junge berichtete, dass seine Mutter die Wohnung gegen 20 Uhr 15 verlassen und die Tür abgeschlossen hatte. Ihr Handy hatte sie zurückgelassen, so dass damit eine Erreichbarkeit im Notfall ausgeschlossen war. Die gesamte 2-Zimmer-Wohnung war in einem sehr unordentlichen Zustand und nur mäßig sauber. Der Junge wurde in die Obhut des Kindernotdienstes übergeben. Die 32-jährige alleinerziehende Kindesmutter erschien gegen 4 Uhr 30 stark alkoholisiert bei dem zuständigen Polizeiabschnitt, um ihren Wohnungsschlüssel abzuholen.


Das Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht wird bei dem zuständigen Fachkommissariat des Landeskriminalamts geführt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben