Marzahn : Jugendliche verletzen Polizeibeamte

Zwei Polizisten sind in der Nacht zum Samstag bei Einsätzen in Hellersdorf von gewalttätigen Jugendlichen angegriffen worden. Mehrere Tatverdächtige erhielten Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung.

BerlinZivilfahnder hatten gegen 1:30 Uhr in der Straße Alt-Mahlsdorf beobachtet, wie acht Jugendliche einer etwa 20-köpfigen Gruppe einen am Boden liegenden 17-Jährigen traten und schlugen. Als sich die Beamten zu erkennen gaben, flüchteten die Angreifer. Vier von ihnen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren konnten festgenommen werden. Laut Polizei hatte ein 17-Jähriger dem am Boden Liegenden mehrmals gegen den Kopf getreten. Bei seiner Festnahme trat er einer 32-jahrigen Beamtin in den Unterleib.

An der Ecke Janusz-Korczak-/Stendaler Straße versuchte ein 22-Jähriger, sich mit einem Faustschlag ins Gesicht eines Polizisten gegen seine Festnahme zu wehren. Dem Zivilfahnder und einem Kollegen war der Mann gegen 2:10 Uhr auf dem Gehweg liegend aufgefallen. Mehrere Personen kümmerten sich um den Verletzten. Sie hatten bereits einen Rettungswagen der Feuerwehr alarmiert. Ermittlungen zufolge hatte der 22-Jährige zwei 18-Jährige geschlagen und war daraufhin von zwei Unbekannten selbst verprügelt worden, die anschließend flüchteten.

Noch während der Beamte Zeugen befragte, sprang der 22-Jährige unvermittelt aus dem Rettungswagen und schlug den Polizisten. Gemeinsam mit zwei Kollegen gelang es dem Zivilfahnder, den um sich tretenden Mann festzunehmen. (feh/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar