Update

Missbrauchsverdacht in Marzahn : Mutmaßlicher Sexualstraftäter stellt sich nach Fotofahndung

Mit einem Videobild fahndete die Berliner Polizei nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Er soll in Marzahn ein zehnjähriges Mädchen missbraucht haben. Jetzt hat sich der Verdächtige gestellt.

von

Ein vermutlicher Sextäter, nach dem seit Dienstag Vormittag mit einem Bild gefahndet wurde, hat sich bei der Polizei gemeldet. Er erschien gegen 16 Uhr bei einem Polizeiabschnitt und gab an, der Gesuchte zu sein, teilte die Polizei am späten Nachmittag mit. Der 50-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Landeskriminalamt überstellt. Die Ermittlungen des Fachkommissariats dauern an.

Die Tat soll sich am 4. Juli dieses Jahres ereignet haben. Nach bisherigen Ermittlungen sprach der Unbekannte das zehnjährige Mädchen gegen 18.30 Uhr vor ihrem Wohnhaus in Marzahn an und lockte die Kleine in den Keller.

Das Mädchen ging mit dem Mann mit. Dort begann er, sein Opfer auszuziehen. Als die Zehnjährige anfing zu weinen, flüchtete der Tatverdächtige aus dem Gebäude. Dabei wurde er von einer im Hausflur installierten Kamera erfasst.

Autor

23 Kommentare

Neuester Kommentar