Mit 2,7 Promille : Betrunkener auf dem Müggelsee unterwegs

Ein feuchtfröhlicher Sommerabend endete für einen Bootsführer auf dem Müggelsee mit einem Polizeieinsatz. Als die Beamten den Mann ins Röhrchen pusten ließen, ergab der Atemalkohol 2,7 Promille.

von

Aufgefallen war der 31-Jährige gegen 18.40 Uhr am Donnerstag durch seine verkehrswidrige Fahrweise. Er fuhr auf dem See bei Schönefeld außerhalb der markierten Fahrlinien. Der Mann pustete freiwillig und konnte mit 2,7 Promille "punkten". Glücklicherweise blieb der Ausflug ohne große Folgeschäden: Das Sportsboot konnte von der Polizei unbeschadet dem Vermieter im Hafen übergeben werden.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben