Mithilfe erbeten : Polizei sucht rechten Angreifer

Zuerst beleidigte er einen Mann mit fremdenfeindlichen Sprüchen im U-Bahnhof Osloer Straße, dann hetzte er seinen Hund auf ihn. Die Polizei bitte um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter.

Phantom Grafik: Polizei
Gesucht.Grafik: Polizei

BerlinMit fremdenfeindlichen Parolen beleidigte ein Unbekannter am 18. Mai einen Mann und griff ihn mit seinem Hund an. Gegen 21:45 Uhr betrat ein 32-Jähriger den U-Bahnhof Osloer Straße und wurde zunächst aufgrund seiner dunklen Hautfarbe beleidigt. Anschließend hetzte der Unbekannte seinen Hund auf den Mann, der durch drei Bisse ins Bein leicht verletzt wurde und ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Dem Täter gelang vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei die Flucht.

Die Berliner Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und erhofft sich mit der Veröffentlichung eines Phantombilds, den abgebildeten Mann namhaft machen zu können.

Zeugen werden gebeten, sich bei dem sachbearbeitenden Kommissariat des Landeskriminalamtes unter den Telefonnummern (030) 46 64 - 95 31 35 bzw. - 90 90 40 oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.  

Seite der Polizei

0 Kommentare

Neuester Kommentar