Mitte : 26-Jähriger stößt mit Straßenbahn zusammen

Am Sonntagabend lief ein Mann in Berlin-Mitte über die Gleise. Er hatte die Straßenbahn offenbar weder kommen sehen noch gehört. Beim Zusammenstoß wurde der 26-Jährige auf die Grünfläche gestoßen.

Ein 26 Jahre alter Mann hat einen Zusammenstoß mit einer Straßenbahn in Berlin-Mitte unverletzt überstanden. Der Mann lief am Sonntagabend an der Kreuzung Spandauer Straße / Karl-Liebknecht-Straße bei roter Ampel über die Gleise, um eine auf der anderen Seite haltende Straßenbahn zu erreichen, wie die Polizei mitteilte. Dabei übersah er eine nahende Bahn der Linie M 5.

Obwohl der Tramfahrer noch die Notbremse zog, konnte die Bahn nicht mehr rechtzeitig stoppen und prallte mit dem 26-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde er auf eine Grünfläche geschleudert. Dennoch blieb er unverletzt, ärztliche Behandlung lehnte er ab. Der Fahrer erlitt einen Schock und beendete seine Schicht, um sich behandeln zu lassen. Mehrere Bus - und Tramlinien waren wegen des Unfalls etwa 15 Minuten unterbrochen. (Tsp)

15 Kommentare

Neuester Kommentar