Mitte /Friedrichshain : Zwei brennende Autos

Zwei Autos brannten am Mittwochnachmittag und in der Nacht zu Donnerstag. In einem der Fälle geht die Polizei von Brandstiftung aus und prüft ein politisches Tatmotiv.

Der erste der beiden Brände wurde am Mittwochnachmittag gegen 16:40 Uhr aus einer Tiefgarage am Potsdamer Platz gemeldet. Die Feuerwehr löschte den Brand an einem BMW. Der vordere Teil des Autos wurde durch das Feuer stark beschädigt, verletzt wurde niemand. Nach bisherigem Erkenntnisstand hatte der Brand eine technischen Ursache. Ein Brandkommissariat übernahm die Ermittlungen.

Der zweite Brand ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag. Gegen 4 Uhr bemerkten Anwohner in der Zellestraße einen brennenden Mercedes. Die alarmierten Feuerwehrkräfte bekamen den Brand in den Griff, auch hier wurde niemand verletzt. Allerdings wurde ein vor dem Mercedes geparkter Citroen durch die starke Hitzeentwicklung beschädigt.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und prüft derzeit, ob ein politisches Motiv für die Tat vorliegt. (Tso)

8 Kommentare

Neuester Kommentar