Mitte : Kartfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein Kartfahrer ist an der Kreuzung Friedrich-/Leipziger Straße von einem Auto erfasst worden. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste wiederbelebt werden.

BerlinEin Kartfahrer ist am Donnerstagabend in Mitte unter ein Auto geraten und dabei schwer verletzt worden. Ein Autofahrer habe den 45-Jährigen beim Linksabbiegen an der Kreuzung Friedrich-/Leipziger Straße übersehen, wie die Polizei mitteilte. Das Gefährt blieb unter dem Geländewagen stecken und wurde einige Meter mitgeschleift. Der Kartfahrer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde noch an der Unfallstelle von einem Notarzt wiederbelebt und dann zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.

Im Technik-Jargon heißen die niedrigliegenden Karts „vierrädrige Leichtkrafträder“. Sie schaffen bis zu 95 Kilometer in der Stunde. Automobilclubs warnen davor, dass die Gefährte im Straßenverkehr schlecht zu sehen sind und keine Knautschzone haben. (ddp)

31 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben