Mitte : Messerattacke am Alexanderplatz: Polizei nimmt Verdächtige fest

Zielfahnder der Polizei haben zwei mutmaßliche Messerstecher festgenommen. Sie sollen einen 29-Jährigen lebensgefährlich verletzt haben.

Die beiden Männer im Alter von 22 und 26 Jahren sind dringend verdächtig, am frühen Morgen des 4. März einen 29-Jährigen durch Messerstiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt zu haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Im U-Bahnhof Alexanderplatz im Bezirk Mitte war es zu einem Streit gekommen.

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hörten Schreie und eilten zum Tatort auf einem Zwischengeschoss des Bahnhofes. Dort fanden sie das blutüberströmte Opfer. Der 29-Jährige musste notoperiert werden. Gegen die Tatverdächtigen wurden Haftbefehle wegen versuchten Totschlags erlassen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben