Mitte : Mieter zündet Wohnung an

Erst muss ihn die Feuerwehr aus der brennden Wohnung befreien, dann wird er festgenommen: Ein Mieter in der Heinrich-Heine-Straße hat offenbar selbst Feuer gelegt. Einige Nachbarn wurden ebenfalls verletzt.

BerlinBei einem Wohnungsbrand in Mitte haben vier Mieter am Montagabend zum Teil schwere Verletzungen erlitten. Aus dem 8. Stock eines Hauses in der Heinrich-Heine-Straße drang gegen 23 Uhr dichter Rauch, wie die Polizei mitteilt. Anwohner alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Nach ersten Ermittlungen hat ein 55-Jähriger das Feuer in seiner Wohnung selbst gelegt.

Die Wehrleute retteten den Mann aus seiner brennenden Wohnung. Eine 86-Jährige Bewohnerin des Hauses fanden die Rettungskräfte im Hausflur liegend. Sie und zwei weitere Mieterinnen wurden mit zum Teil schweren Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. (sf)


0 Kommentare

Neuester Kommentar