Mitte : Radfahrer mit Straßenbahn zusammengestoßen

Ein 23-jähriger Radfahrer ist am Dienstagnachmittag in Mitte bei einer Kollision mit einer Straßenbahn schwer verletzt worden. Er hatte offenbar einen Fußgängerüberweg bei Rot überqueren wollen.

von
Gefährlich. Immer wieder passieren in Berlin Unfälle mit Straßenbahnen.
Gefährlich. Immer wieder passieren in Berlin Unfälle mit Straßenbahnen.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße auf der Höhe des Alexanderplatzes, teilte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen mit. Der Radfahrer kam demnach aus der Memhardstraße und wollte eine Fußgängerampel bei Rot überqueren. Dabei übersah er eine Straßenbahn der Linie M 2/5 und wurde von dieser mehrere Meter mitgeschleift. Er erlitt schwere Verletzungen am Kopf und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock und musste seinen Dienst beenden. Erst am Montag war ein 73-Jähriger auf der Prenzlauer Allee von einer Straßenbahn der Linie M 2 überrollt worden und gestorben.

Autor

33 Kommentare

Neuester Kommentar