Mitte : Räuber schießen auf Taxifahrer

Ein Taxifahrer in Berlin-Mitte ist in der Nacht Opfer eines Raubüberfalls geworden. Das Täterduo war mit einer Schreckschusspistole und einem Elektroschocker bewaffnet.

Ein Taxifahrer in Berlin ist von Unbekannten ausgeraubt und verletzt worden. Foto: dapd
Ein Taxifahrer in Berlin ist von Unbekannten ausgeraubt und verletzt worden.Foto: dapd

Räuber haben einen Taxifahrer in Mitte mit einer Schreckschusspistole beschossen und mit Elektroschocks angegriffen. Das bewaffnete Duo war in der Nacht zum Freitag in der Karl-Marx-Allee in das Taxi gestiegen und ließ sich zur Schillingstraße fahren, wie ein Polizeisprecher sagte. Dort schoss einer der Räuber mit einer Schreckschusspistole auf den 58-Jährigen, der Komplize ging mit einem Elektroschocker auf ihn los.

Als der Angegriffene aus dem Auto flüchte, schossen die Räuber erneut auf ihn. Sie entkamen unerkannt samt erbeutetem Bargeld und Laptop. Der
Taxifahrer erlitt eine Platzwunde am Kopf.

(dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben