Mitte : Steinwürfe auf die Polizei in der Silvesternacht

Durch Steinwürfe sind in der Silvesternacht in Mitte und Friedrichshain mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt worden. Ein Beamter sei am Kopf getroffen und leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Ein Streifenwagen sei in der Brunnenstraße in Mitte aus einer 15-köpfigen Gruppe zunächst mit Feuerwerkskörpern beworfen worden. Als die Besatzung ausstieg und auf die Täter zuging, wurde sie mit Steinen und Flaschen attackiert. Auch nachdem sich die Beamten in ihr Fahrzeug geflüchtet hatten, wurden sie weiter beworfen. Alarmierte Unterstützungskräfte ergriffen vier Tatverdächtige, der Haupttäter war allerdings nicht darunter. Der verletzte Polizist wurde im Krankenhaus versorgt.

Laut Polizei wurde ein weiterer Streifenwagen an der Kreuzung Grünberger Straße/Gabriel-Max-Straße in Friedichshain mit Pflastersteinen beworfen. Es gab keine Verletzten. Ein Fenster des Fahrzeugs wurde zerstört. Die Täter entkamen unerkannt. Drei Polizeifahrzeuge wurden an der Kreuzung Warschauer Straße/Stralauer Allee ebenfalls mit Steinen beworfen und beschädigt. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben