Mitte : Toter im Wohnheim: Polizei sucht Zeugen

Zeugen gesucht: Die Polizei fahndet weiter im Fall des getöteten Wachmanns in einem Obdachlosen-Wohnheim in Mitte. Ein Kollege fand den 65-Jährigen am Donnerstagabend . Der Mann wurde erstochen.

BerlinDie Polizei ermittelt weiter mit Hochdruck im Fall des getöteten Mitarbeiters eines Obdachlosenheims in Mitte. Eine heiße Spur gibt es bisher nicht, wie eine Polizeisprecherin am Samstag mitteilte. Der 65-Jährige war am Donnerstagabend von einem Kollegen in einer Toilette der Einrichtung in der Köpenicker Straße entdeckt worden. Die Tat ereignete sich vermutlich nach 15 Uhr. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

Die Kriminalpolizei sucht zur Aufklärung des Verbrechens nach Zeugen. Sie fragt, wer am ersten Weihnachtsfeiertag zwischen 15 und 17:30 Uhr im Heim oder dessen Umgebung etwas gesehen hat, das einen Bezug zur Tat haben könnte. Hinweise nehmen die 4. Mordkommission in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Rufnummer 4664 911 401 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Gegen 17:20 Uhr fand ein Kollege, der den 65-Jährigen Bernd K. von seiner Schicht ablösen sollte, den Toten in den Toilettenräumen. Die Obduktion der Leiche hat ergeben, dass der 65-jährige Bernd K. durch einen Stich in den Hals getötet wurde. Die Wachmänner hätten die Zugänge zu dem Wohnheim kontrolliert, wie die Polizei mitteilte. (tabu/jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben