• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Mitte : U-Bahn-Musiker verprügeln Fahrgäste mit Instrument

11.10.2012 12:05 Uhrvon

Diese Situation kennt wohl jeder: Mit Trommeln und Trompete ziehen Musiker durch die U-Bahn. Doch ein Fahrgast in der U 2 wollte am Mittwochnachmittag lieber seine Ruhe und sprach sie an. Die Szene endete mit ausgeschlagenen Zähnen, Festnahmen und einer zerbrochenen Trompete.

Drei Musiker haben am späten Mittwochnachmittag in der U-Bahnlinie 2 laut Polizeiangaben zwei Fahrgäste verprügelt. Zunächst hatte sich ein 45-jähriger Fahrgast, der gegen 17.10 Uhr in Richtung Ruhleben unterwegs war, über das laute Trommel- und Trompetenspiel beschwert, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach einem kurzen Wortgefecht gingen zwei Musiker dann plötzlich auf den Fahrgast los. Als ein 37-jähriger Kollege des Mannes, der sich offenbar gemeinsam mit ihm auf dem Heimweg von der Arbeit befand, einschreiten wollte, schlug ihm der dritte Musiker mit seinem Instrument ins Gesicht.

Umfrage

Berliner U-Bahn Musiker kennt jeder. Was halten Sie von den akustischen Wegbegleitern?

Bei dem Angriff erlitt der 37-Jährige eine stark blutende Platzwunde am Mund. Außerdem verlor er mehrere Zähne. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 45-jährige Kollege blieb hingegen unverletzt.

Das Musikertrio ergriff an der Station Hausvogteiplatz die Flucht aus dem Bahnhof. Herbeigerufene Polizeibeamte konnten die Gruppe jedoch wenig später in der Taubenstraße stellen und festnehmen. Die Männer im Alter von 20, 24 und 32 Jahren, die in Berlin keinen festen Wohnsitz haben, müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die bei der Attacke zerbrochene Trompete wurde als Beweismittel sichergestellt.

Service

Weitere Themen

Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Nachrichten aus den Bezirken