Mitte und Friedrichshain : Zwei Überfälle auf Hotels

In Berlin ist es zur Nacht auf Freitag zu zwei bewaffneten Raubüberfällen auf Hotels gekommen - in beiden Fällen konnten die maskierten Täter fliehen.

Carmen Schucker

Gleich zu zwei Raubüberfällen auf Berliner Hotels ist es in der Nacht zu Freitag gekommen. Der erste Überfall ereignete sich gegen 2.30 Uhr in der Mollstraße. Laut Polizei überfielen zwei maskierte Männer einen 24 Jahre alten Hotelangestellten und bedrohten ihn mit Messern. Die Täter stahlen seine Geldbörse sowie die Einnahmen der Kasse und flüchteten anschließend. Ebenfalls zwei maskierte Männer bedrohten gegen 3.35 Uhr einen 62-Jährigen Angestellten eines Hotels in der Chausseestraße in Mitte. Die beiden Männer raubten Bargeld aus der Hotelkasse und flohen anschließend. Die Polizei untersucht nun, ob es bei den Taten einen Zusammenhang gibt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar