Mitte : Verfolgungsjagd mit gestohlenem Auto

Polizisten stoppten in der vergangenen Nacht nur mit Mühe ein Auto, dessen Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Mitte und Prenzlauer Berg unterwegs war.

Kurz vor Mitternacht fiel Polizisten am Dienstag ein Opel auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Alexanderplatz fuhr. Als die Beamten das Fahrzeug während einer Rotlichtphase kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas - trotz roter Ampel. Bei seiner Flucht Richtung Prenzlauer Berg überfuhr der Opel laut Polizeiangaben weitere Rotlichter und verursachte beinahe einen Unfall mit einem Taxi. Erst in der Danziger- Ecke Kollwitzstraße gelang es den Beamten, die mit Funkwagen folgten, den Opel und seine fünf Insassen zu stellen.

Bei dem 20-jährigen Fahrer und zwei jugendlichen Begleitern fanden sich Drogen und ein verbotenes Messer. Die drei jungen Männer wurden vorläufig festgenommen. Zwei 18-jährige Begleiterinnen wurden nach einer Personalienfeststellung entlassen.

Das Auto war stillgelegt und als gestohlen gemeldet. Den Fahrer erwarten mehrere Verfahren, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Straßenverkehrsgefährdung. Seine zwei Begleiter müssen sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz verantworten. ho/cah

0 Kommentare

Neuester Kommentar