Mitte : Verletzte bei Schießerei auf offener Straße

Schüsse am helllichten Tag in Tiergarten: Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen sind am Montagnachmittag eine 42-jährige Frau und ein 64-Jähriger Mann verletzt worden. Ein Augenzeuge verfolgte die Geschehnisse.

BerlinMehrere Personen waren gegen 17 Uhr in der Pohlstraße in einen Streit geraten, wie die Polizei mitteilte. Im Laufe der Auseinandersetzung fielen Schüsse. Eine 42-Jährige und ein 64-Jähriger wurden jeweils am Bein getroffen und kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht.

Ein Augenzeuge, der in in einer Pizzeria in einer Querstraße saß, berichtete gegenüber Tagesspiegel.de: "Plötzlich wurde es draußen laut, Menschen rannten die Straße entlang, mit Macheten und Basballschlägern bewaffnet. Nachdem ich zwei Schüsse, die kurz hintereinander fielen, gehört habe, wurde die mir die Situation doch ein bisschen zu brutal." Er zahlte seine Rechnung und verließ schleunigst den Ort.

Die Polizei nahm nach dem Vorfall drei Tatverdächtige im Alter von 16, 45 und 47 Jahren fest. Im Laufe der bisherigen Ermittlungen konnte der Tatverdacht bei zwei Männern allerdings nicht erhärtet werden. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 45-Jährige soll am Dienstag einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. (imo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben