Mittwoch, 03.06.2009 : Polizei-Ticker

Großfeuer in Gewerbegebiet war Brandstiftung

Teltow - Der Großbrand im Gewerbehaus in der Oderstraße war offenbar das Werk von Brandstiftern. Er wurde mit flüssigen Brandbeschleunigern an drei Punkten in einem Treppenhaus gelegt. Das Feuer hatte in der Nacht zum 27. Mai den fünfgeschossigen Plattenbau schwer beschädigt. Explodierte Gasflaschen hatten das Gewerbegebiet „Techno Terrain“ erschüttert. Gestern wurde das Verfahren an die Potsdamer Staatsanwaltschaft übergeben. Die Polizei wird jetzt Mitarbeiter der 24 Unternehmen befragen, die sich in dem Gebäude eingemietet hatten. tob/hkx

Polizei kontrollierte 221 Verkehrsteilnehmer

Lichtenberg/Marzahn – Die Polizei hat am Dienstag vor allem Autofahrer auf Alkohol und Drogen kontrolliert: An verschiedenen Orten im Ostteil der Stadt überprüften sie 221 Autos und acht Motorräder. Sie schrieben sieben Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Urkundenfälschung, Fahrens ohne Führerschein und Verstoß gegen das Haftpflichtversicherungsgesetz. 32 Kontrollierte erhielten Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Zwölf Auto- und Motorradfahrer durften nicht weiterfahren. tabu

Münzdieb wurde mit Hilfe zweier Zeugen gefasst

Neukölln - Dank zweier Zeugen hat die Polizei in der Nacht zu Mittwoch einen Einbrecher festgenommen. Ein 21-jähriger Mann hatte mit einem Bekannten beobachtet, wie der Täter kurz vor Mitternacht das Schaufenster eines Münzengeschäfts in der Ganghoferstraße einschlug. Der Dieb nahm die Münzen aus der Auslage und flüchtete mit dem Fahrrad. Der zweite Zeuge entdeckte den mutmaßlichen Täter zwei Stunden später vor einem Café in der Sonnenallee. Dort nahmen die Beamten den 28-jährigen Tatverdächtigen fest. Er ist einschlägig bei der Polizei bekannt. Bei der Festnahme beleidigte er die Beamten. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben