Moabit : Jugendliche stellen sich nach Angriff auf Obdachlosen

Nach dem Angriff auf einen Obdachlosen in Moabit haben sich fünf 14-Jährige der Polizei gestellt und die Tat eingeräumt. Bei dem Angriff wurde auch ein Zeuge verletzt.

Die Jugendlichen hatten am vergangenen Sonntag im Fritz-Schloss-Park gegen die Bretterhütte des 71-Jährigen Steine und Stöcke geworfen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Zudem hätten sie einen Zeugen, der die Polizei alarmierte, attackiert. Sie schubsten ihn und versuchten, ihm das Handy aus der Hand zu reißen. Dann flüchteten die Angreifer. Gegen die Jugendlichen wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen sie wieder auf freien Fuß. (dapd)

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben