Moabit : LKW-Fahrer erleidet Herzinfarkt während der Fahrt

Am Montagvormittag hat der 52-jährige Fahrer eines Lkw in Moabit während der Fahrt einen Herzinfarkt erlitten. Der Lastzug kollidierte mit mehreren Autos. Zunächst konnte der Fahrer nicht reanimiert werden.

Am Montagvormittag erlitt ein Lkw-Fahrer in Moabit während der Fahrt einen Herzinfarkt und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Gegen 10:30 Uhr rammte der 52-Jährige mit seinem Lkw zwei Pkw, die in der Siemensstraße am rechten Fahrbahnrand abgestellt worden waren - und schob diese beiden Autos auf drei weitere. Polizei und Feuerwehr konnten den Fahrer des Lkw am Unfallort zunächst nicht wieder beleben. Der 52-Jährige wurde von Rettungskräften daraufhin zu einer Intensivbehandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Zum aktuellen Gesundheitszustand des Mannes machte die Polizei gegenüber Tagesspiegel Online keine weiteren Angaben. Die Siemensstraße blieb am Montag für insgesamt 90 Minuten gesperrt. (tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben