Moabit : Randale im Bus

Ein junger Mann benahm sich in der Nacht in einem Bus daneben und bedrohte die Mitfahrenden. Als der Busfahrer das unterbinden wollte, schlug er ihm ins Gesicht. Sein Versuch, auch noch die Geldkassette zu klauen, misslang ihm aber.

Ein 23-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag in Moabit einen Busfahrer angegriffen und geschlagen. Der junge Mann habe zuvor gegen 3.40 Uhr in der Linie M27 die Fahrgäste grundlos angepöbelt und bespuckt, teilte die Polizei mit.

Als der 39-jährige Fahrer die Pöbeleien unterbinden wollte, griff der Täter ihn an und schlug ihm ins Gesicht. Den Versuch des 23-Jährigen, die Geldkassette zu stehlen, konnte der Busfahrer allerdings vereiteln.

Nach kurzer Flucht konnte die Polizei den Täter festnehmen. Den Angaben zufolge nahmen die Beamten seine Personalien auf und vernahmen ihn. Danach wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. (dapd)

20 Kommentare

Neuester Kommentar