Moabit : Unidentifizierte Leiche aus der Spree gezogen

Eine grauenhafte Entdeckung machten Anwohner am Helgoländer Ufer: Eine Frauenleiche. Die Polizei barg die Tote, die bisher noch nicht identifiziert werden konnte.

BerlinDie Polizei hat am Mittwoch die Leiche einer Frau aus der Spree geborgen. Nach Angaben eines Polizeisprechers konnte die Tote noch nicht identifiziert werden, weil keine Ausweispapiere gefunden wurden. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau zwischen 20 und 50 Jahren alt war. Zunächst gab es "keine konkreten Hinweise" auf ein Gewaltverbrechen. Eine Obduktion soll Gewissheit bringen.

Die Polizei hatte die Leiche in Moabit aus der Spree geborgen. Anwohner hatten die Beamten zu der Fundstelle in Höhe der Brücke Gehrickesteg am Helgoländer Ufer gerufen. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben