Moabit : Zwei Schwerverletzte nach Messerstecherei

An einem Imbiss in Moabit sind in der Nacht zwei Menschen bei einer Messerstecherei schwer verletzt worden. In die Auseinandersetzung waren insgesamt zehn Personen verwickelt.

Henning Onken

BerlinGegen 21:30 Uhr waren gestern etwa zehn Besucher eines Imbisses in der Wilhelmshafener Straße Ecke Turmstraße in Streit geraten. Grund war offenbar ein banaler Zwist um die Bezahlung der bestellten Gerichte, sagte ein Polizeisprecher gegenüber Tagesspiegel.de.

Der Streit eskalierte zu einer Messerstecherei, durch die ein 23-Jähriger schwere Stichverletzungen in der Bauchgegend erhielt. Ein 20-Jähriger trug schwere Kopfverletzungen davon. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht und sind inzwischen außer Lebensgefahr. Die Polizei nahm sechs Personen im Alter von 17 bis 21 Jahren fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben