Möckernbrücke in Berlin-Kreuzberg : Mann von U-Bahn überrollt

Ein bislang Unbekannter ist am frühen Mittwochmorgen unter einen Zug der U7 geraten und lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein bisher noch Unbekannter am Mittwochmorgen in Kreuzberg. Wie die Polizei mitteilte, befand sich der Mann aus noch nicht geklärten Gründen gegen 5.40 Uhr im Gleisbett der Linie U7 am Bahnhof Möckernbrücke und wurde hier von einem Zug überrollt.

Der Fahrer der U-Bahn gab an, noch einen Schatten und wenig später ein Geräusch wahrgenommen und daraufhin sofort gebremst zu haben. Rettungskräfte fanden den Unbekannten schwer verletzt unter dem Zug. Eine alarmierte Notärztin versorgte ihn im Tunnel, bevor er in ein Krankenhaus kam.

Der Zustand des Mannes ist derzeit lebensbedrohlich. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen und versucht, die Identität des Mannes zu klären. Derzeit gibt es weder Hinweise auf einen versuchten Suizid noch auf Fremdverschulden, sodass zum jetzigen Zeitpunkt von einem Unfall ausgegangen werden muss.

Der Verkehr der Linie 7 war bis 7 Uhr unterbrochen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar