Monatsbilanz : 92 betrunkene Kinder und Jugendliche aufgegriffen

Im Monat August sind insgesamt 92 Kinder und Jugendliche wegen Alkoholkonsums aufgefallen, resümiert die Berliner Polizei. Bei Kontrollen von Kneipen musste sie zudem feststellen, dass Gastwirte den Jugendschutz nicht immer einhielten.

BerlinDie Polizei kann hinsichtlich des Alkoholkonsums von Kindern und Jugendlichen einen leichten Rückgang von 12 Fällen im Vergleich zum Vormonat verzeichnen, im Juli waren es 104 Aufgriffe. Seit Jahresbeginn sind insgesamt 853 Kinder und Jugendliche nach Alkoholkonsum aufgefallen.

Polizisten kontrollierten zudem bei insgesamt zehn Einsätzen 40 Gaststätten im Hinblick auf die Einhaltung des Jugendschutzes. Drei Einsätze erfolgten gemeinsam mit Jugend- bzw. Ordnungsämtern der Bezirke. Hierbei stellten die Beamten mehrere Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz fest. Aufgrund der Kontrollen wurden 20 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, davon fünf, weil Gastwirte das Ausschankverbot von Alkohol an Jugendliche nicht beachtet hatten. Ferner wurden zwölf Strafanzeigen gestellt.

Erst am vergangenen Samstag gab es erneut einen Vorfall: Ein Jugendlicher aus Wernsdorf musste von der Feuerwehr in eine Klinik gebracht werden. Er war gegen 19:35 Uhr in der Straße Alt-Friedrichsfelde auf einem Spielplatz umgefallen. Passanten hatten dies beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Bei einer Alkoholmessung wurde bei dem 15-Jährigen ein Wert von 0,89 Promille festgestellt. Er blieb eine Nacht im Krankenhaus und wurde dann seiner Mutter übergeben. (imo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar