Mord in Neuruppin : Mutmaßlicher Täter stellt sich

In der vergangenen Woche wurde die Leiche einer Frau in Neuruppin gefunden. Jetzt hat sich der mutmaßliche Täter gestellt.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Vier Tage nach dem Mord an einer 61-jährigen Frau im brandenburgischen Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) hat sich der 39-jährige Tatverdächtige gestellt. Der Mann sei am Montagabend gemeinsam mit seinem Anwalt bei der Polizei in Eberswalde (Barnim) erschienen. Das sagte der Neuruppiner Leitende Oberstaatsanwalt Wilfried Lehmann dem Tagesspiegel. Der Mann sei festgenommen worden und befinde sich in Polizeigewahrsam. Am Dienstag soll ihm der Haftbefehl – erlassen am Montag mit europaweiter Fahndung – verkündet werden, und er soll in Untersuchungshaft kommen. Er gilt als gefährlich und war mehrfach mit Gewaltdelikten aufgefallen. Am vergangenen Donnerstag soll er seine Vermieterin getötet haben. Anschließend flüchtete er mit dem Auto des Opfers. Anwohner hatten am Freitagabend die Leiche der Frau gefunden. (axf)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben