Mordprozess gegen drei "Hells Angels" : Einer der Angeklagten bestreitet, die anderen schweigen

Ein Jahr nach dem Mord an einem Türsteher vor dem Soda-Club in Prenzlauer Berg hat der Prozess gegen drei Rocker der Hells Angels begonnen. Einer der angeklagten bestritt eine Beteiligung an der Tat.

von
Ein Türsteher wurde im September 2013 vor dem Soda-Club in Berlin-Prenzlauer Berg niedergeschossen. Der 39-Jährige starb kurze Zeit später in einem Krankenhaus.
Ein Türsteher wurde im September 2013 vor dem Soda-Club in Berlin-Prenzlauer Berg niedergeschossen. Der 39-Jährige starb kurze...Foto: dpa

Ein Jahr nach den tödlichen Schüssen auf einen 39-jährigen Türsteher vor dem Soda-Club in Prenzlauer Berg sitzen drei Rocker der Hells Angels vor Gericht. Zum Mordvorwurf hatte nur einer einen Satz parat. „Ich habe damit nichts zu tun“, sagte Thomas F. und schwieg dann wie die mutmaßlichen Komplizen. Vier Schüsse soll der 31-jährige René P. am 1. September 2013 abgefeuert haben. Der 32-jährige F. habe das Fluchtauto gefahren, der 28-jährige Dennis S. Schmiere gestanden. Die Anklage geht von einem Racheakt dafür aus, dass zuvor andere Hells Angels vor dem Club abgewiesen worden seien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben