Mülleimer und Container angezündet : Brandstifter in Neukölln und Tempelhof unterwegs

Zweimal haben Unbekannte wieder Feuer in Treppenhäusern entfacht. Die Bewohner in Neukölln und Tempelhof hatten Glück, dass nichts Schlimmeres passiert ist in der Nacht zu Montag.

von

In der Siegfriedstraße in Neukölln sah ein aufmerksamer Anwohner gegen 3 Uhr, wie eine Frau Papier in einen bereits brennenden Korb unter den Hausbriefkästen warf. Dann flüchtete sie. Der Mann löschte gemeinsam mit anderen Mietern das Feuer, so dass Schlimmeres verhindert werden konnte.
Auch in Tempelhof gingen Brandstifter um: Gegen 6 Uhr zündeten sie zwei Container im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Burgemeisterstraße an. Eine Anwohnerin hatte Qualm gerochen, die brennenden Container entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde das Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindert.
Die zuständigen Brandkommissariate ermitteln in beiden Fällen.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar