Münchner Polizei : Trickbetrügerbande festgenommen

Die Münchner Polizei hat eine auch in Berlin agierende Trickbetrügerbande dingfest gemacht. Auch die Hintermänner seien aufgedeckt worden.

MünchenDie Münchner Polizei hat eine auch in Berlin agierende Trickbetrügerbande dingfest gemacht. Ingesamt wurden neun Männer und eine Frau aus dem Rhein-Main-Gebiet im Alter von 25 bis 48 Jahren festgenommen, wie die Polizei in München mitteilte. Die Betrüger hätten bundesweit die Gutmütigkeit älterer Menschen ausgenutzt und sie um hohe Geldbeträge geprellt.

Gegen die Betrüger wird nun wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und gewerbsmäßigen Bandenbetrugs ermittelt. Die Polizei rechnet im Laufe der Ermittlungen mit weiteren Festnahmen. "Es ist uns gelungen, auch die Hintermänner aufzudecken", betonte Staatsanwalt Vincent Mayr. Der Chef der Bande war den Angaben zufolge ein 29 Jahre alter Mann mit Wohnung in Mannheim. Per Handy habe er die "Einsatzteams" mit Schwerpunkt in München, Berlin, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg zu den Wohnungen älterer Rentner geschickt.

Dort hätten die Betrüger eine "rührselige Geschichte" erzählt: Der Zoll habe ihre Ware an türkischen Teppichen beschlagnahmt, zur Auslösung bräuchten sie eine hohe Geldsumme - oder ihre Existenz sei ruiniert. "Die Täter haben auf die Tränendrüse gedrückt und den Menschen Schuldgefühle suggeriert, wenn sie nicht zahlen", berichtete Leuthner. Er gehe davon aus, dass die Betrüger ursprünglich aus Polen kommen und alle "weitschichtig" miteinander verwandt sind. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben