Mutmaßlicher Raub in Berlin-Wedding : Schwerverletzter lag auf S-Bahnhof

Ein Mann lag in der Nacht zu Freitag schwer verletzt auf dem S-Bahnhof Wedding. Er gab an, von drei Tätern geschlagen, getreten und ausgeraubt worden zu sein.

von

Polizeibeamte haben den schwer verletzten Mann in Wedding entdeckt und riefen einen Rettungswagen. Der Mann war eigenen Angaben zufolge gegen 2.15 Uhr von drei Unbekannten auf dem S-Bahnhof Wedding geschlagen und getreten worden. Einer der Täter habe auf ihn eingestochen, wobei er sich die blutenden Verletzungen an der Hand zugezogen habe. Mit dem Geld, den Zigaretten und einem Tütchen „Gras“ des 28-Jährigen flüchteten die Täter anschließend. Der Mann wurde ambulant behandelt.

Autor

23 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben