Mutter verlor Kind aus den Augen : Türen schlossen sich: Vierjähriger allein in S-Bahn

Eine Mutter hat am Sonntag am Bahnhof Friedrichstraße kurzzeitig ihr vierjähriges Kind verloren - der Junge war in eine S-Bahn gestiegen, die Mutter konnte nicht mehr rechtzeitig folgen.

von

Es war eine schlimme Dreiviertelstunde, die eine Mutter am Sonntag durchstehen musste: Sie war mit ihrem vierjährigen Sohn auf dem S-Bahnhof Friedrichstraße, als das Kind gegen 16.15 Uhr in einen Zug einstieg. Doch noch bevor seine Mutter ihm folgen konnte, schlossen sich laut Bundespolizei die Türen, und die S-Bahn fuhr Richtung Frohnau ab.

Ein Mann, der im Zug saß, hatte die Szene beobachtet und kümmerte sich um den Jungen. Er rief die Polizei und übergab das Kind am S-Bahnhof Nordbahnhof an Bundespolizisten. Die Mutter, die zwischenzeitlich mit der Polizei Kontakt aufgenommen hatte, konnte ihren Sohn um 17 Uhr wieder in die Arme schließen.

Autor

32 Kommentare

Neuester Kommentar