Mysteriöse Stichverletzung : Zwei Männer behaupten, Gruppe habe sie attackiert

Der Mann begab sich mit zwei Stichverletzungen in eine Praxis - angeblich wollte er mit seinem Begleiter in eine Auseinandersetzung eingreifen. Doch unklar ist, was die Hintergründe sind.

von

Der 42-jährige Schwerverletzte und sein 46 Jahre alter Begleiter gaben der Polizei zu Protokoll, dass sie am Montagnachmittag in der Badstraße Ecke Stettiner Straße in Gesundbrunnen "schlichtend in eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen eingreifen" wollten. Der 46-Jährige habe aus der Gruppe heraus einen Faustschlag ins Gesicht erhalten, woraufhin die beiden wegrannten. Kurz darauf habe dann der 42-Jährige bei sich plötzlich eine blutende Wunde am Rücken bemerkt. Beide gingen daraufhin in eine Arztpraxis und ließen sich behandeln. Weil der behandelnde Arzt zwei Stichverletzungen bei dem 42-Jährigen entdeckte, rief er die Polizei. Der Schwerverletzte wurde in eine Klinik gebracht und notoperiert. "Hinweise auf eine sich streitende Personengruppe und somit auf mögliche Täter liegen zurzeit nicht vor", hieß es bei der Polizei. Nun werde ermittelt, was genau der Hintergrund der Stichverletzungen ist, hieß es.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben