Nach Alkoholfahrt : Drei verletzte Radfahrer am Vatertag

Drei Männer, die am Vatertag betrunken auf ihr Fahrrad gestiegen sind, haben sich bei Verkehrsunfällen schwer verletzt. Sie alle kamen ins Krankenhaus.

Mehrere betrunkene Radfahrer haben sich am Vatertag bei Verkehrsunfällen verletzt.
Mehrere betrunkene Radfahrer haben sich am Vatertag bei Verkehrsunfällen verletzt.Foto: dpa

Für drei Berliner Radfahrer endete der Vatertag am Donnerstag im Krankenhaus. In Reinickendorf stieß ein 48-Jähriger mit einem Auto zusammen, nachdem er an der Holländer Straße, Ecke Marktstraße bei Rot die Kreuzung überqueren wollte. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Eine Messung ergab 1,4 Promille Alkohol im Blut.

Ein anderer Radfahrer stürzte betrunken mit seinem Fahrrad in der Straße nach Fichtenau in Rahnsdorf. Der 26-Jährige verletzte sich schwer im Gesicht und blutete stark. Auch er kam ins Krankenhaus. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von mehr als 1,6 Promille gemessen.

Und auch einem 22-Jährigen in Prenzlauer Berg erging es ähnlich. Er stürzte mit seinem Rad auf dem Gehweg an der Greifswalder Straße. Da er sich dabei schwer am Kopf verletzte, kam er ins Krankenhaus. Auch er war betrunken.

(Tsp)

20 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben