Update

Nach Alkoholrausch : Mann stirbt in Polizeigewahrsam

Stark alkoholisiert kam ein Mann in Polizeigewahrsam, um sich auszunüchtern. Kurz bevor er wieder entlassen werden sollte, brach er zusammen. Nun wird nach der Todesursache gesucht.

von

Ein 42-jähriger Mann, der Mittwochabend stark alkoholisiert auch zu seiner eigenen Sicherheit in Polizeigewahrsam genommen worden war, ist am Donnerstag kurz vor seiner Entlassung gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 18.45 Uhr im S-Bahnhof Gesundbrunnen sitzend aufgefunden und wegen seines hilflosen Zustands von einem Rettungswagen der Feuerwehr ins Polizeigewahrsam gebracht worden.

Ein Arzt stellte die so genannte Verwahrfähigkeit des Mannes fest und entschied, dass er am darauffolgenden Tag wieder entlassen werden könne. Als der 42-Jährige am Donnerstag gegen 9.25 Uhr entlassen werden sollte, brach er auf dem Flur des Polizeigewahrsams zusammen. Trotz der Erste-Hilfe-Maßnahmen und sofortiger Reanimationsversuche eines alarmierten Notarztes starb der Mann. Nach bisherigen Ermittlungen ist ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Der Mann habe offenbar gesundheitliche Probleme gehabt, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen. Die genaue Todesursache soll nun eine gerichtsmedizinische Untersuchung klären.

42 Kommentare

Neuester Kommentar