Nach Einbruch in Berlin-Marzahn : Polizei fahndet mit Fotos nach mutmaßlichen Autodieben

Im vergangenen Oktober sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Marzahn eingedrungen und entwendeten Schmuck, Elektro-Geräte und Autos. Im Januar wurden zwei Männer mit einem der Autos geblitzt.

von
Diese zwei Männer wurden am Steuer des gestohlenen VW Golf geblitzt. Wer kann Hinweise zu ihnen geben?
Diese zwei Männer wurden am Steuer des gestohlenen VW Golf geblitzt. Wer kann Hinweise zu ihnen geben?Foto: Polizei Berlin / Screenshot: Tsp

Mit Blitzer-Bildern sucht die Berliner Polizei nach zwei Männern, die mit einem Auto unterwegs waren, das bei einem Einbruch im Oktober 2014 gestohlen worden war. Unbekannte Täter waren im Oktober 2014 in ein Einfamilienhaus in Marzahn eingeborchen und hatten großen Schaden angerichtet. Neben großen Mengen Schmuck stahlen sie elektrische Geräte und zwei Autos aus der verschlossenen Garage. Die Hauseigentümer waren zum Zeitpunkt des Einbruchs verreist.

Bei den Fahrzeugen handelte es sich um einen Golf und einen Passat der Marke Volkswagen. Im März 2015 wurde der Golf aufgefunden - bis dahin könnte das Fahrzeug nach derzeitigem Ermittlungsstand für weitere Straftaten genutzt worden sein.

Am 21. Januar 2015 wurde das Auto (amtliches Kennzeichen: B-SY 9494) östlich von Berlin auf einer Landstraße bei Fredersdorf „geblitzt“. Es wurde von zwei bislang unbekannten Männern gefahren. Beide sind etwa 30 bis 40 Jahre alt, trugen Kurzhaarschnitte und haben rundliche Gesichter.

Mit einem Fahndungsaufruf erbittet die Polizei nun Hinweise aus der Bevölkerung. Sie möchte wissen, wer die Männer auf den Fotos kennt oder Hinweise zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort geben kann. Außerdem ist von Interesse, wem in der Zeit vom Oktober 2014 bis März 2015 der entwendete Golf mit dem Kennzeichen B-SY 9494 aufgefallen ist.

Hinweise nimmt die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Berlin-Brandenburg in Potsdam unter der Telefonnummer (0331) 5508 2394 und der eMail-Adresse LKA44gegbrbb@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Weitere Bilder finden Sie auf den Online-Seiten der Polizei.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben