Nach Schlägerei : Toter in Lankwitzer Wohnung gefunden

Bei einem Streit dreier Trinker ist in der Nacht zu Freitag in Lankwitz ein Mann offenbar durch Prügel so schwer verletzt worden, dass er starb. Der mutmaßliche Täter randalierte später in einer Tankstelle und wurde festgenommen.

Rettungskräfte haben nach einer Schlägerei in der Nacht zu Freitag einen Toten in einer Wohnung in Lankwitz im Bezirk Steglitz-Zehlendorf gefunden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war in der Wohnung gegen 20 Uhr zum Streit zwischen drei betrunkenen Männern aus dem Trinkermilieu gekommen, wie die Polizei mitteilte. Dabei schlug ein 37-Jähriger auf den 44-jährigen Mieter der Wohnung und einen weiteren 40-jährigen Anwesenden ein. Anschließend verließ er die Wohnung in der Bernkastler Straße.

Den Polizeiangaben zufolge alarmierte der durch die Schläge schwer verletzte Mieter rund fünf Stunden später die Feuerwehr, um sich behandeln zu lassen. Während der Versorgung des 44-Jährigen entdeckten die Rettungssanitäter den 40-Jährigen tot in der Wohnung.

Wie sich später herausstellte, hatte der flüchtige Schläger zwischenzeitlich an einer Tankstelle in der Kaiser-Wilhelm-Straße im selben Ortsteil randaliert und war deshalb bereits festgenommen worden. Schnell wurde der Bezug zu dem Tötungsdelikt hergestellt, der Mann wurde der Mordkommission übergeben. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben