Update

Nach Unfall am Flughafentunnel in Berlin : A111 nach Sperrung wieder frei

Bei einen Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen am Flughafentunnel ist am Dienstagmorgen Diesel ausgelaufen. Erst nach vier Stunden war die Unfallstelle wieder frei.

Ein Engpass im Berufs- und Weihnachtsverkehr: der Tegeler Tunnel.
Ein Engpass im Berufs- und Weihnachtsverkehr: der Tegeler Tunnel.Foto: Marc Tirl/dpa

Nach einem Unfall am Flughafentunnel war die Stadtautobahn A111 in südliche Richtung am Dienstagmorgen für mehrere Stunden gesperrt. Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 4.55 Uhr zwischen der Ausfahrt des Tunnels und der Anschlussstelle Saatwinkler Damm. Während eines Spurwechsels waren zwei Laster und zwei Autos kollidiert.

Laut Polizei gab es keine Verletzten - allerdings lief aus einem der Laster Diesel aus und verschmutzte die Fahrbahn über eine Fläche von 500 Quadratmetern. Für die Reinigung musste die A111 Richtung Süden für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Erst gegen 9 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. Der rechte Fahrstreifen blieb allerdings noch bis etwa 10.45 Uhr gesperrt. Erst dann waren die Reinigungsarbeiten komplett abgeschlossen.

Durch die Sperrung mussten die Buslinien X21, M21 und 128 zwischenzeitlich umgeleitet werden. Rückstaus und Umleitungen sorgten für Verkehrsbeeinträchtigungen im Berliner Norden. Bis zum späten Dienstagvormittag hatte sich die Lage nach Angaben der Verkehrsinformationszentrale wieder normalisiert.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben