Nach Unfall : Fahrer lässt Insassen in Autowrack zurück

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Lichtenberg in der Nacht hat sich der Verursacher aus dem Staub gemacht. Ein Mann, der im Autowrack gefunden wurde, kann sich offenbar an nichts erinnern.

Ein Mann, der in der Nacht zu Sonntag einen Verkehrsunfall in Lichtenberg verursacht hat, ist geflüchtet und hat einen schwer verletzten Insassen im Auto zurückgelassen. Das Auto war nach ersten Ermittlungen der Polizei gestohlen. Das Fahrzeug geriet auf der Kreuzung Möllendorffstraße/Storkower Straße gegen Mitternacht ins Schleudern, sagte eine Polizeisprecher am Sonntag. Es prallte gegen einen Laternenmast und kam schließlich im Gleisbett der Straßenbahn zum Stehen.

Eine Straßenbahnfahrerin, die sich dem Unfallort mit der Tram näherte, beobachtete nach eigener Aussage, wie der Fahrer nach dem Unfall ausstieg und weglief. Der verletzte Insasse musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Seinen Aussagen zufolge hatte er während des Unfalls geschlafen und wusste nicht, wohin der Fahrer gelaufen war. Er sprach darüber hinaus von weiteren Autoinsassen.

Die Polizei ermittelte die Halterin des Autos, die aussagte, dass ihr Auto gestohlen wurde. (TSP)

3 Kommentare

Neuester Kommentar